Wie man Blutgefäße von Cholesterinplaques und Blutgerinnseln mit Volksheilmitteln zu Hause mit Medikamenten reinigt

Behandlung

Nur faule Leute haben jetzt noch nichts von "schlechtem" Cholesterin gehört. Jeder weiß, dass er weiß, wie man sich an den Wänden von Blutgefäßen ablagert und zu verschiedenen Krankheiten führt, die aufgrund von Cholesterin zu einem Schlaganfall oder Herzinfarkt führen können. Daher fragen sich viele Menschen bei Erreichen des bewussten Erwachsenenalters, wie sie die Gefäße von atherosklerotischen Plaques befreien können, um diese Konsequenzen zu vermeiden. Lassen Sie uns darüber aus der Sicht nicht der traditionellen, sondern der offiziellen Medizin sprechen.

Was sind Cholesterinplaques?

Jedes menschliche Organ erhält Nahrung aus den Gefäßen, die im Körper ein riesiges und ausgedehntes Netzwerk bilden. Das durch die Gefäße fließende Blut ist keine Lösung, sondern eine Suspension, wenn eine Suspension von Zellen, die als geformte Elemente bezeichnet werden, in der Flüssigkeit schwimmt. Der flüssige Teil des Blutes ähnelt überhaupt nicht Wasser, was durch die darin gelösten Moleküle erklärt wird, die hauptsächlich proteinhaltiger Natur sind. Aber auch verschiedene Produkte des Fettstoffwechsels "schweben" im Blut, insbesondere Cholesterin, Triglyceride, Lipoproteine.

Nach den Gesetzen der Physik bewegt sich Blut durch die Gefäße, so dass ein "Rinnsal" in der Mitte fließt, praktisch frei von Zellen, und die meisten geformten Elemente "gehen" entlang der Ränder, was eine Art "Abteilung für schnelle Reaktion" darstellt: Als Reaktion auf Schäden an den Gefäßen steigen sie sofort von hier ab Blutplättchen, die die Lücke "schließen".

Der flüssige Teil des Blutes kommt auch mit den Gefäßwänden in Kontakt. Wie wir uns erinnern, sind die Produkte des Fettstoffwechsels darin gelöst. Sie sind etwas anders, Cholesterin ist nur eine der Komponenten. Dieses System ist folgendermaßen aufgebaut: Normalerweise stehen "schlechte" Fette im Gleichgewicht mit ihren Antagonisten "guten" Fetten ("gutes" Cholesterin). Wenn dieses Gleichgewicht gestört ist - entweder nimmt die Anzahl der "schlechten" zu oder das Volumen der "guten" ab -, beginnen sich Fetttuberkel - Plaques - an den Wänden der Arteriengefäße abzulagern. Das Risiko einer solchen Plaque-Ablagerung wird anhand des Verhältnisses von guten Fetten (sogenannte High-Density-Lipoproteine ​​- HDL) und der Summe von Low-Density-Lipoproteinen (LDL) und sehr Low-Density-Lipoproteinen (VLDL) beurteilt. Dies kann durch eine Blutuntersuchung aus einer Vene erfolgen, die als Lipidprofil bezeichnet wird..

Eine solche Plakette ist wie folgt gefährlich:

  • Es kann sich lösen und, nachdem es mit dem Blutfluss zu einem Gefäß mit "geeignetem" Durchmesser gelangt ist, es verstopfen, wodurch der Teil eines Organes, das von hier aus ernährt wird, entzogen wird. Je kleiner das Gefäß, desto kleiner die Fläche, desto weniger ist die Funktion dieses Organs und des gesamten Organismus gestört (es gibt eine „Verdoppelung“ im Gewebe jedes Organs, wodurch jedes „Stück“ aus mehreren Gefäßen mit kleinem Durchmesser gleichzeitig gespeist wird)..
  • Das Blut wird gezwungen, die Plaque zu umgehen, wodurch anstelle eines gleichmäßigen Flusses im Gefäß "Wirbel" erzeugt werden, wenn Teile des Bluts, die in der Nähe der mit Plaque bedeckten Wand fließen, zurückkommen müssen. Turbulenzen im Blutfluss beeinträchtigen die Ernährung des blutversorgenden Organs. Hier ist die Abhängigkeit dieselbe wie im obigen Absatz: Je größer der Durchmesser der durch die Plaque beschädigten Arterie ist, desto mehr leidet das Organ.
  • Wenn sich die Zusammensetzung des Blutes nicht ändert und die Menge an HDL und Enzymen, die die Plaque "abplatzen" müssen, nicht zunimmt, versucht der Körper, sie abzugrenzen. Dazu sendet er Immunzellen an den Ort, an dem die Plaque abgelagert wird, dessen Aufgabe es ist, die Plaquestücke zu "beißen" und zu verdauen. Aber Zellen sind dazu nicht in der Lage: Anstatt verdaut zu werden, werden Immunzellen durch Cholesterin und Fette geschädigt und bleiben um Cholesterin herum „liegen“. Dann beschließt der Körper, diese Formation mit Bindegewebe zu bedecken, und die Plaque nimmt noch mehr zu, wodurch sich die Blutversorgung des Organs nicht nur aufgrund von Turbulenzen, sondern auch aufgrund einer Verringerung des Gefäßlumens verschlechtert.
  • Die Beschichtung mit Bindegewebe ist gut für Plaque und schlecht für das Gefäß. Wenn nun etwas die Plaque beschädigt, "ruft" es Blutplättchen zu sich selbst, die auf ihrer Oberfläche einen Thrombus bilden. Ein solches Phänomen verringert zum einen den Durchmesser des Gefäßes weiter und zum anderen erhöht es das Risiko (insbesondere bei Gefäßen mit "aktivem" Blutfluss), dass ein Thrombus ein kleineres Gefäß abreißt und blockiert.
  • Die seit langem vorhandene Plakette wird mit Kalziumsalzen bedeckt. Eine solche parietale Formation ist bereits stabil, sie wird sich nicht ohne Intervention lösen. Aber es neigt dazu zu wachsen und das Lumen des Gefäßes zu verringern..

Die Geschwindigkeit der Plaquebildung wird beeinflusst durch:

  • tierische Fette essen;
  • Rauchen;
  • Diabetes mellitus;
  • Übergewicht;
  • Hypodynamie;
  • Bluthochdruck;
  • Binge Eating;
  • viele einfache Kohlenhydrate mit Essen essen.

Die Lokalisierung der Plaque-Ablagerung ist unvorhersehbar: Es können sowohl Arterien sein, die das Gehirn versorgen, als auch Arterien der Nieren, Extremitäten oder anderer Organe. Abhängig davon können sie verursachen:

  • ischämischer Schlaganfall;
  • Angina pectoris;
  • Herzinfarkt;
  • Darmbrand;
  • Aortenaneurysma;
  • zirkulatorische Enzephalopathie, die sich in Gedächtnisstörungen, Kopfschmerzen und einer Abnahme der Fähigkeit zur Analyse des Geschehens äußert;
  • Verschlechterung der Blutversorgung eines größeren oder kleineren Teils der Extremität bis zu ihrer Brandwunde;
  • Wenn die Plaque die Aorta in dem Bereich überlappt, in dem große Gefäße sie jeder der unteren Extremitäten überlassen, leiden beide Beine nur an Ischämie oder Gangrän.

Wie man erkennt, ob es Cholesterinplaques gibt

Bevor Sie Blutgefäße von Cholesterinplaques und Blutgerinnseln reinigen, müssen Sie herausfinden, ob sie vorhanden sind oder nicht. Wenn das Lipidogramm das Risiko der Plaquebildung zeigt, das Koagulogramm das Risiko der Thrombusbildung zeigt, helfen instrumentelle Studien, direkte "Blockaden" in den Gefäßen zu erkennen:

  • Eine spezielle Art von Ultraschall ist das Farbduplex-Scannen. Auf diese Weise ist es sehr bequem, die arteriellen und venösen Gefäße der oberen und unteren Extremitäten, die Aorta, die Gefäße, die zum Gehirn gehen, und diejenigen, die die Netzhaut versorgen, zu untersuchen;
  • Triplex-Scannen ist eine weitere Option für Ultraschall. Es wird verwendet, um die Gefäße des Gehirns und die Arterien zu untersuchen, die es versorgen - jene, die sich außerhalb der Schädelhöhle befinden;
  • Die genaueste Forschungsmethode ist die Angiographie. Es wird verwendet, um die Position von Plaques / Blutgerinnseln in den Gefäßen der Extremitäten zu klären, die während des Duplex- oder Triplex-Scannens festgestellt wurden, sowie um Blutgerinnsel / Plaques in den Organen zu identifizieren, die bei Betrachtung mit Ultraschall nicht sichtbar sind.

Wann sind die Blutgefäße zu reinigen?

Es ist notwendig, die Blutgefäße von Cholesterin zu befreien, wenn:

  • nach instrumentellen Methoden atherosklerotische Plaques oder
  • wenn bereits eine Verletzung der inneren Organe vorliegt, vor deren Hintergrund ein hoher atherogener Index gefunden wurde (nach Lipidprofildaten). Das:
    • Cholesterin über 6,19 mmol / l;
    • LDL - mehr als 4,12 mmol / l;
    • HDL: unter 1,04 für Männer, unter 1,29 mmol / l für Frauen.

In den folgenden Fällen muss unbedingt die Ablagerung von Cholesterin an den Wänden der Blutgefäße verhindert werden:

  • Männer über 40;
  • Frauen über 55;
  • wenn Sie schlechte Gewohnheiten haben;
  • wenn eine Person viel geräuchertes, gebratenes, salziges Essen, Fleisch isst;
  • wenn Verwandte an Arteriosklerose, Ischämie oder Bluthochdruck leiden;
  • an Diabetes mellitus leiden;
  • das Vorhandensein von Übergewicht bemerken;
  • eine solche Komplikation von Streptokokkeninfektionen wie Rheuma erlitten haben;
  • wenn mindestens einmal ein Glied oder eine Körperhälfte taub war, nicht nach ihrer Kompression, sondern "von selbst";
  • wenn mindestens einmal eine Sehbehinderung in einem Auge auftrat, die dann vorüberging;
  • wenn es einen Anfall von schwerer allgemeiner Schwäche gab;
  • wenn es im Nabelbereich unangemessene Schmerzen gibt, die von Blähungen und Verstopfung begleitet sind;
  • wenn sich das Gedächtnis verschlechtert und der Wunsch nach Ruhe immer weniger psychischen Stress verursacht;
  • Wenn das Gehen immer schwieriger wird, schmerzen Ihre Beine mit immer weniger Belastung.
  • wenn es Brust- oder Herzschmerzen gibt, die nicht durch Nitroglycerin gelindert werden;
  • wenn Haare an den Beinen ausfallen und die Beine selbst blass werden und gefrieren;
  • Wenn Geschwüre, Rötungen und Schwellungen an den unteren Gliedmaßen auftraten.

Was Sie tun müssen, bevor Sie mit der Reinigung der Gefäße von Plaque beginnen

Um nicht der Tatsache ins Auge zu sehen, dass die Reinigung von Blutgefäßen zu Hause zur Trennung von Blutgerinnseln oder Plaques von den Wänden mit den entsprechenden Konsequenzen führt, müssen Sie vor der Durchführung Folgendes untersuchen:

  1. ein Koagulogramm bestehen, damit nicht nur Standardindikatoren, sondern auch der INR-Index im Labor bestimmt werden;
  2. ein Lipidprofil passieren;
  3. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Elektrokardiogramm durchführen.

Wie man Blutgefäße von atherosklerotischen Plaques befreit

Das Programm zur Reinigung von Blutgefäßen von Cholesterinsedimenten an ihren Wänden sollte vom Arzt auf der Grundlage der Ergebnisse von Labor- und Instrumentenstudien verlassen werden. Es beinhaltet notwendigerweise:

  1. eine Änderung des Lebensstils, wenn sie zur Bildung von Plaques führte;
  2. Einhaltung einer solchen Diät, die zur Normalisierung der Verdauungsorgane führt, so dass das "gute" Cholesterin am besten aufgenommen wird;
  3. Ernährung, die Blutgerinnsel verhindert.

Je nach Indikation kann folgendes verschrieben werden:

  1. Arzneimittel, die den Cholesterinspiegel im Blut senken;
  2. Medikamente, die die Blutviskosität senken;
  3. Volksheilmittel zur Normalisierung der Blutviskosität oder zur Senkung des Cholesterinspiegels.

Schritt 1. Lassen Sie das "schlechte" Cholesterin nicht ansteigen

Ohne diese Aktion haben alle weiteren Maßnahmen - ob Volksrezepte oder Drogen - nicht die gewünschte Wirkung, da die Person den Körper weiterhin mit Cholesterin sättigt.

Dies kann nur mit Diät gemacht werden:

  • wenn Gerichte durch Backen oder Kochen zubereitet werden;
  • es gibt eine ausreichende Menge an Getreide;
  • mit viel Gemüse und Obst;
  • mit Lebensmitteln, die mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren enthalten;
  • wenn genügend Meeresfrüchte vorhanden sind;
  • Milchprodukte - fettarm.
Art der ProdukteBeispiele für solche Produkte
Tierische EichhörnchenFleischnebenprodukte, Fleisch- und Fischbrühen, fetthaltiges Fleisch / Fisch, fetthaltige Milchprodukte, Kaviar
Trans-FetteMargarine, industriell zubereitete Mayonnaise
Einige pflanzliche ProteinePilze, Pilzbrühen, Radieschen, Radieschen, Spinat, Sauerampfer
Einfache KohlenhydrateGebäck, Gebäck, Schokolade
Koffeinhaltige LebensmittelKaffee, schwarzer Tee
Eigelb
GewürzeSalz, Senf, Meerrettich, schwarzer Pfeffer

Schritt 2. Diät, um Blutgerinnsel zu stoppen

Um die Ansammlung von Blutgerinnseln auf atherosklerotischen Plaques zu verhindern, die insofern gefährlich sind, als sie sich jederzeit lösen können, befolgen Sie die folgende Diät (sie ist fast identisch mit der, die die Aufnahme von Cholesterin begrenzt:

Muss essenWir begrenzenWir schließen völlig aus
  • Knoblauch: es verdünnt das Blut;
  • Ingwer;
  • Lebensmittel mit Ballaststoffen;
  • Meeresmagerfisch;
  • Leinsamen;
  • Leinöl;
  • der Traubensaft;
  • frische rote Trauben
  • Weißbrot und ungesüßte Brötchen mit Premium- und erstklassigem Weizenmehl;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • Eigelb;
  • Innereien
  • Margarine;
  • geräuchertes Fleisch;
  • fettes Fleisch;
  • fettreiche Milchprodukte;
  • Schokolade;
  • Backen;
  • Süßwaren

Schritt 3. Änderungen des Lebensstils

Ohne solche Maßnahmen sind die folgenden Schritte unwirksam. Andernfalls stagniert das Blut in den Gefäßen, die Blutgerinnsel und atherosklerotische Plaques sehr mögen. Als Maßnahmen zur "Reinigung" der Gefäße müssen Sie:

  • Schlafen Sie ausreichend lange, wie es das endokrine und das Nervensystem vorschreiben. Wenn die Organe, aus denen sie bestehen, ins Gleichgewicht kommen, werden sie auch versuchen, ein normales Gleichgewicht zwischen dem Gerinnungs- und dem gerinnungshemmenden, atherosklerotischen und anti-atherosklerotischen System sicherzustellen.
  • mehr bewegen, Blutstauung beseitigen;
  • häufiger an der frischen Luft sein und für eine ausreichende Sauerstoffversorgung sorgen;
  • die Bildung von Übergewicht verhindern;
  • Kontrolle des Glukosespiegels im Blut, dessen erhöhter Spiegel die Blutgefäße schädigt;
  • das anhaltende Vorhandensein einer arteriellen Hypertonie verhindern, die auch die Gefäßwand deformiert;
  • Befolgen Sie die oben beschriebenen Prinzipien der Diät.

Schritt 4. Vorbereitungen zur Reinigung der Blutgefäße von Blutgerinnseln

Um das Auftreten von Blutgerinnseln zu verhindern, werden Tabletten verwendet, um die Ablagerung von Blutplättchen an den Wänden von Blutgefäßen zu verhindern. Dies sind "Trombo-Ass", "CardioMagnil", "Plavix", "Clopidogrel", "Aspekard", "Kurantil" und andere.

Mit einer niedrigen INR werden gemäß den Koagulogrammdaten Antikoagulanzien verschrieben, und gleichzeitig gibt es atherosklerotische Plaques oder Blutgerinnsel, nicht nur die oben genannten Antithrombozytenmittel auf Aspirinbasis, sondern auch Arzneimittel, die das Blutgerinnungssystem beeinflussen. Dies sind injizierbare Medikamente "Kleksan", "Fragmin", "Fraxiparin", im schlimmsten Fall - injizierbares "Heparin". Sie können auch das Medikament "Warfarin" verwenden. Die Dosierung wird vom Arzt gewählt. Nach Beginn der Einnahme solcher Medikamente muss die INR unbedingt durch Anpassen der Medikamentendosis kontrolliert werden, da sonst Blutungen auftreten können.

Schritt 5. Hirudotherapie

Die Behandlung mit Bissen von medizinischen Blutegeln verhindert die Bildung von Blutgerinnseln in den Gefäßen. Dies liegt an der Tatsache, dass dieser Wurm beim Saugen verschiedene Enzyme ins Blut abgibt. Sie sollten so dienen, dass der Blutegel, während er Blut trinkt, nicht gerinnt. Infolgedessen gelangen Hirudin und andere Enzyme in den systemischen Kreislauf, lösen vorhandene kleine Blutgerinnsel auf und verhindern die weitere Gerinnselbildung.

Hirudotherapie kann nicht für jeden durchgeführt werden, sondern nur in Abwesenheit von:

  • Blutgerinnungsstörungen;
  • Erschöpfung;
  • Schwangerschaft;
  • Kaiserschnitt oder andere Operationen, die vor 4 Monaten durchgeführt wurden;
  • Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile des "Speichels" des Blutegels;
  • anhaltend niedriger Blutdruck.

Schritt 6. Von Ärzten empfohlene Volksrezepte

Bevor Sie die Gefäße mit Volksheilmitteln reinigen, fragen Sie Ihren behandelnden Kardiologen oder Therapeuten, ob Sie diese oder jene Abkochung einnehmen können.

  • Statine zur Senkung des Cholesterinspiegels
  • Ursachen für hohen Cholesterinspiegel
  • Hoher Cholesterinspiegel im Blut - Mythen und Realität
  • Wie man den Cholesterinspiegel im Blut senkt - Medikamente, Lebensmittel
  • Cholesterin: die Norm bei Frauen und Männern
  • Atherosklerose der Gehirngefäße - Symptome, Behandlung
  • Kreuzblütler verhindern Atherosklerose


Für die meisten Menschen empfehlen Ärzte möglicherweise die Einnahme in Form von Abkochungen:

  • Berg Asche;
  • Rinde der weißen Weide;
  • Rainfarn;
  • Brennnesseln;
  • Weißdorn;
  • Erdbeerblätter;
  • Hagebutte.

Es wird auch empfohlen, Viburnum zu essen, das mit Zucker, gekeimtem Weizen und Selleriestangen gerieben ist, um Suppen und Salate zu ergänzen. Auch in Salaten müssen Sie Knoblauch, Bohnen, Algen essen. Fügen Sie Ingwerwurzel zum Tee hinzu.

Für den gleichen Zweck ist es möglich, zertifizierte Nahrungsergänzungsmittel in Phyto-Apotheken zu erwerben: Weißdorn- und Hagebuttensirup, "Rübe mit Sellerie", "Weißdorn Premium". Wenn Sie den Geschmack von Knoblauch nicht mögen, kaufen Sie ein Nahrungsergänzungsmittel "Knoblauch in Pulverform" von Solgar. Ginkgo biloba ist ein sehr guter Blutverdünner..

Gemeinsame Volksrezepte

Hier sind die 2 häufigsten Rezepte.

  • Brauchen Sie Knoblauch und Zitrone. Sie müssen sie in gleichen Mengen nach Gewicht nehmen und in einem Fleischwolf mahlen. Fügen Sie nun so viel Honig hinzu, wie sich herausstellte, mischen Sie. Bestehen Sie eine Woche in einem verschlossenen Behälter und rühren Sie gelegentlich um. Trinken Sie die Mischung einmal täglich, 4 Teelöffel.
  • Nehmen Sie 5 Esslöffel. Tannennadeln, 3 EL. Hagebutten, 1 EL. Zwiebelschale. Gießen Sie diese Mischung mit 1 Liter kaltem Wasser und bringen Sie die Infusion zum Kochen. Kochen Sie sie 10 Minuten lang. Dann die Hitze abstellen, die Pfanne einwickeln und über Nacht stehen lassen. Die Mischung morgens abseihen und täglich in kleinen Portionen trinken.

Möglicher Schritt - Medikamente zur Auflösung von Cholesterinplaques

In einigen Fällen ist es bei einem hohen atherogenen Index (bestimmt durch eine Blutuntersuchung auf Lipide) ratsam, Medikamente zu verschreiben, die atherosklerotische Plaques auflösen. Ein solcher Termin wird nur von einem Kardiologen oder Therapeuten vereinbart, da nur er das Verhältnis des Risikos von Nebenwirkungen und des potenziellen Nutzens dieser Medikamente beurteilen kann.

Es gibt 2 Haupttypen von cholesterinsenkenden Medikamenten. Dies sind Statine ("Atorvacard", "Simvastatin", "Lovastatin" und andere) und Fibrate ("Clofibrat", "Tykolor", "Esklip")..

Statine

Statine sind Medikamente, die den Cholesterinspiegel senken, indem sie den Enzymweg blockieren, über den sie synthetisiert werden. Obwohl diese Medikamente aufgrund der Vielzahl von Nebenwirkungen in den vom Gesundheitsministerium vorgeschriebenen obligatorischen Behandlungsplan für Atherosklerose aufgenommen wurden, wird der Arzt überlegen, ob es sich lohnt, sie zu verschreiben, oder ob es möglich ist, eine Behandlung ohne ihre Anwendung durchzuführen. Sie sind für folgende Personengruppen obligatorisch:

  • während der akuten Periode des Myokardinfarkts;
  • einen Herzinfarkt oder Schlaganfall gehabt haben;
  • vor und nach Operationen, die auf das Herz übertragen wurden;
  • schwere koronare Herzkrankheit, wenn die Rate des Myokardinfarkts hoch ist.

Mit einem geringen Risiko, einen Herzinfarkt zu entwickeln, kann die Verwendung solcher Medikamente bei Diabetes mellitus sowie bei Frauen vor den Wechseljahren Nebenwirkungen von jedem Körpersystem verursachen. Wenn Sie versuchen, mit Statinen nur einen erhöhten Cholesterinspiegel zu behandeln, wenn Herz, Nieren und Leber einer Person gesund sind, ist dies ziemlich riskant, zumal sich die schädlichen Wirkungen hier allmählich, allmählich entwickeln. Wenn jedoch bereits die Entscheidung getroffen wurde, die Gefäße auf diese Weise zu reinigen, müssen die biochemischen Parameter des Blutes, insbesondere die als "Lebertests" bezeichneten, monatlich überwacht werden. Es lohnt sich auch nicht, die Dosierung selbst zu reduzieren oder zu erhöhen..

Fibrate

Dies sind Medikamente, die die Produktion von Cholesterin reduzieren: Clofibrat, Gemfibrozil, Taykolor und andere. Sie können Cholesterin nicht so gut senken wie Statine, aber bei weitem nicht so giftig. Diese beiden Gruppen von Medikamenten werden am häufigsten kombiniert, um die Anzahl der Nebenwirkungen zu verringern.

Andere Gruppen von Drogen

In einigen Fällen sind Medikamente wirksam, die darauf abzielen, die Aufnahme von Cholesterin im Körper zu reduzieren. Dies sind Orlistat, Xenical, Ezetrol. Ihre Wirksamkeit ist nicht so hoch wie die von Statinen oder Fibraten, da die meisten "schlechten" Lipoproteine ​​immer noch vom eigenen Körper produziert und nicht aus der Nahrung aufgenommen werden.

In Ermangelung von Indikationen für die Einnahme von Statinen, aber in Gegenwart von Diabetes mellitus, Bluthochdruck, chronischer Cholezystitis oder Gallensteinerkrankung, einer so schlechten Angewohnheit wie Rauchen, können biologisch aktive Zusatzstoffe verwendet werden. Solche Mittel, die in Kapseln oder Tabletten erhältlich sind und nicht als "echte" Medikamente gelten, reinigen Blutgefäße manchmal nicht weniger effektiv von Plaque, ohne eine große Anzahl unangenehmer Nebenwirkungen zu verursachen. Dies sind "Tykveol", "Liponsäure", "Omega Forte", "Doppelherz Omega 3", "CardioActive Hawthorn", "Goldene Mumie".

Möglicher Schritt - Chirurgie

Wenn eine atherosklerotische Plaque mit Kalziumsalzen "überwachsen" wird, so dass kein Medikament oder Volksheilmittel an ihren Cholesterinkern gelangt. Gleichzeitig gibt es keine Möglichkeit, ein Organ zu füttern, oder es droht die Entwicklung eines Schlaganfalls oder einer Brandwunde. In diesem Fall ist der einzige Ausweg eine Operation, um Plaque aus den Gefäßen zu entfernen. Gleichzeitig wird ein "Bypass-Pfad" für die Blutversorgung des leidenden Organs erstellt, beispielsweise eine Bypass-Transplantation der Koronararterien, wenn ein zusätzlicher "Pfad" vom darüber liegenden Bereich zu einem Gefäß erstellt wird, das direkt zum bedürftigen Gewebe führt. Somit fließt das Blut an dem "verstopften" Abschnitt des Gefäßes vorbei. Manchmal wird eine Stentoperation durchgeführt, wenn ein "Schlauch" (Stent) im Bereich der verengten Arterie platziert wird, wodurch das Gefäß auf seinen ursprünglichen Lumendurchmesser zurückgeführt wird.

Nach solchen Eingriffen ist die langfristige Verwendung von Arzneimitteln, die Blutgerinnsel reduzieren, zusammen mit Arzneimitteln, die den Cholesterinspiegel aufrechterhalten, erforderlich, um die Bildung von Plaques zu verhindern.

Wenn Sie also Ihre Blutgefäße vor einer möglichen Plaque-Ablagerung schützen möchten, müssen Sie Ihren eigenen Lebensstil korrigieren, nach Rücksprache mit einem Therapeuten einen Kurs belegen, Abkochungen oder Infusionen nach einem Volksrezept zubereiten. Gleiches gilt für Menschen, die sich nicht über Herzprobleme beklagen und einen hohen Cholesterinspiegel im Blut haben. Wenn beim Gehen, bei körperlicher Aktivität oder beim Aufstehen hinter dem Brustbein oder auf der linken Brustseite Schmerzen oder Beschwerden auftreten, wenn Sie unter hohem Blutdruck leiden oder zuvor ein Herzfehler diagnostiziert wurde, sollten Sie Ihren Arzt über die Zweckmäßigkeit der Einnahme cholesterinsenkender Medikamente konsultieren.

Denken Sie daran: Beteiligen Sie sich nicht zu sehr an der Senkung des Cholesterinspiegels. Dieses Element wird für die Membranen jeder unserer Zellen benötigt, mit einer geringen Menge davon, dem Risiko, an Krebs zu erkranken, Erkrankungen des Nervensystems, einschließlich Schlaganfall, sowie einer Erkrankung, bei der ein geringer Hämoglobingehalt in der Blutanämie vorliegt.

Lösen sich Cholesterinplaques in Blutgefäßen auf und auf welche Weise?

Ein sitzender Lebensstil mit reichlich Nahrung und übermäßigem Verzehr von tierischen Fetten versorgt den Körper mit viel mehr Cholesterin als erforderlich. Dies wirkt sich auf den Zustand der Gefäße aus: Atherosklerose entwickelt sich, Ablagerungen bilden sich an den Wänden der Arterien und verengen deren Lumen. Es stellt sich die Frage: Können sich Cholesterinplaques auflösen und was wird dafür benötigt??

Können sich Cholesterinplaques von selbst auflösen?

Wenn das Lumen des Gefäßes um mehr als die Hälfte reduziert oder vollständig geschlossen ist, hat der Patient keine Frage, was er tun muss, um atherosklerotische Plaques zu resorbieren. Ärzte lösen das Problem auf radikale Weise mit einem Skalpell. Die Plaques werden entfernt, ein künstliches Gefäß wird um den betroffenen Bereich gelegt, um den Blutfluss wiederherzustellen, das Gerüst wird installiert und sein Durchmesser wird erweitert. Diese Behandlungen beseitigen die akute Phase der Krankheit und helfen dem Patienten, heilen jedoch nicht die Arteriosklerose. Die weitere Behandlung des Patienten hängt nur von ihm ab.

Vor der vollständigen Auflösung der Fettablagerungen in den Gefäßen und Arterien hat der Patient noch einen langen Weg vor sich, einschließlich der Korrektur des Lebensstils:

  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;
  • Bewegungstherapie und erhöhte körperliche Aktivität;
  • Ernährungsumstellung;
  • medikamentöse Behandlung;
  • angemessene Ruhe, positive Einstellung.

Zusätzlich zur Ablagerung in den Wänden der Blutgefäße kann sich Cholesterin in Form von erhabenen Flecken auf der Haut ansammeln, die als wen bezeichnet werden. Solche Formationen können sich nicht von selbst auflösen und verschwinden nur unter dem Einfluss der Kryodestruktion - Verbrennung mit flüssigem Stickstoff.

Effektive Auflösungsmethoden

Vier Gruppen von Arzneimitteln können dabei helfen, atherosklerotische Plaques an den Wänden von Blutgefäßen aufzulösen. Der erste, der gemeinsam als Betablocker bezeichnet wird, senkt die Herzfrequenz, indem er das Herz zwischen den Schlägen ruhen lässt, wodurch der Blutdruck und die Belastung des Herzmuskels gesenkt werden. Die zweite Gruppe von Medikamenten "ACE-Hemmer" soll den Blutdruck stabilisieren. Die dritte Gruppe, zusammen Statine genannt, kontrolliert die Produktion von Cholesterin in der Leber, wodurch der Cholesterinspiegel im Blut gesenkt wird. Die vierte Gruppe von Arzneimitteln verdünnt das Blut und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln. Sie wird als "Antikoagulanzien" bezeichnet..

  • Ablagerungen von Cholesterin in Blutgefäßen
  • Reinigung von Blutgefäßen zu Hause und stationär: was zu wählen
  • Gruppen von Medikamenten, die Blutgefäße reinigen

Um Ablagerungen an den Wänden der Blutgefäße aufzulösen, reicht es nicht aus, Medikamente einzunehmen. Es ist notwendig, den Cholesterinspiegel, auch "Cholesterin" genannt, zu senken, der mit der Nahrung in den Körper aufgenommen wird. Die Ablehnung tierischer Produkte, der Verzehr fester Fette und die Korrektur der Ernährungsgewohnheiten verhindern das Auftreten neuer Cholesterinplaques, helfen, Symptome einer gestörten Durchblutung zu beseitigen, Gewicht zu verlieren und das Wohlbefinden zu verbessern.

Der Patient sollte die körperliche Aktivität steigern. Dadurch wird Cholesterin effizienter verbrannt, wodurch verhindert wird, dass es sich an der Wand ablagert, und die gebildeten Plaques werden aufgelöst..

Das Aufhören von schlechten Gewohnheiten verbessert den Zustand der Blutgefäße erheblich. Rauchen macht die innere Auskleidung der Arterien - das Endothel - spröde und spröde. Dies ist der Grund, warum die Wände platzen und in ihnen Mikrobluten auftreten, in die Cholesterin eindringt und sich ansammelt und schließlich eine Plaque bildet. Überschüssiges Cholesterin im Blut, das im Blutstrom durch den Körper wandert, kann nicht an der Wand eines gesunden Gefäßes abgelagert werden.

Welche Lebensmittel lösen Cholesterinplaques auf

Die Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung und Vorbeugung von Arteriosklerose. Knoblauch ist führend unter den Produkten, die Cholesterinplaques in Bezug auf die Anzahl der Rezepte für die traditionelle Medizin zur Reinigung von Blutgefäßen auflösen. Die Pflanze enthält eine große Menge an Phytonciden und Vitaminen, die eine tonisierende, stärkende Wirkung auf das Endothel haben, das Lumen der Blutgefäße erweitern und die Bildung neuer Ablagerungen verhindern.

In Zitrone enthaltene Vitamine und Säuren kämpfen aktiv für die Reinigung der Blutgefäße und die Erweiterung ihres Lumens, wirken sich positiv auf die Blutzusammensetzung aus.

Honig, Propolis und andere Imkereiprodukte sind reich an Vitaminen. In Kombination mit anderen Lebensmitteln verbessern sie den Prozess der Hämatopoese und regen den Stoffwechsel im Körper an.

Beeren: Himbeeren, Preiselbeeren, Maulbeeren, Viburnum, Hagebutten, Sanddorn, Brombeeren, Weißdorn, Apfelbeeren, Erdbeeren, frische schwarze Johannisbeeren aufgrund von Säuren wirken sich dank des enthaltenen Vitamin C positiv auf die Zusammensetzung des Blutes aus, stärken und stärken die Wände der Blutgefäße. Beeren Erhöhen Sie die Elastizität der Kapillaren, regulieren Sie die Blutgerinnung, lindern Sie Schwellungen, senken Sie den Blutdruck und senken Sie den Cholesterinspiegel. Beeren in gekochter Marmelade kommen dem Körper nicht zugute, sondern sind nur eine Quelle leicht verdaulicher leichter Kohlenhydrate. Im Sommer müssen Sie frische Beeren essen und für den Winter einfrieren, wodurch der Verlust nützlicher Eigenschaften vollständig beseitigt wird.

Gemüse: Kohl, Sauerampfer, Karotten, Salat, Paprika, Tomaten helfen, überschüssiges Cholesterin zu entfernen, wirken sich positiv auf die Zusammensetzung des Daches aus, erhöhen die Elastizität der Blutgefäße und stimulieren deren Reinigung von Giftstoffen und Fetten. Regelmäßiges Essen von rohem Gemüse kann dazu beitragen, die Plaquegröße aufzulösen oder zu verringern.

Früchte und getrocknete Früchte: Orangen, Grapefruits, Äpfel, Granatäpfel, Pflaumen verringern die Zerbrechlichkeit von Blutgefäßen, stabilisieren den Blutdruck, entfernen überschüssiges Cholesterin, helfen dem Herzen, verhindern die Bildung von Blutgerinnseln, Plaques und Polypen an den Wänden von Blutgefäßen. Granatapfel hilft beim Auflösen von Kalziumablagerungen. Trockenfrüchte stimulieren die Arbeit des Herzens, regulieren den Säuregehalt des Blutes und erhöhen die Elastizität der Blutgefäße.

Pflanzenöle: Sonnenblumen-, Oliven-, Kamelinen-, Knoblauch-, Leinsamen-, Walnuss- und Pinienkernenöl. Alle flüssigen Fette helfen, die Kapillaren zu stärken, Cholesterin zu entfernen, seine Ablagerung im Kreislaufsystem und die Bildung von Bindegewebe in den Gefäßwänden zu verhindern. Feste Fette sind schädlich, während flüssige Fette, einschließlich Fischöl, gesund sind. Adepten eines gesunden Lebensstils fügen Müsli und Salaten Öle hinzu. Es wird nicht empfohlen, etwas darauf zu braten. Öle wirken sich positiv auf die Verdauung, die Gallenblasenfunktion, den Fettstoffwechsel und die Hämatopoese aus.

Abkochungen von Kräutern: Gelber süßer Klee, Lindenblüten, Wegerich, Kamille, Mutterkraut, Thymian, Rotklee, Himbeere, Heidelbeere, Johannisbeere, Viburnumblätter senken den Blutdruck, reinigen sanft die Blutgefäße, in Sammlungen mit regelmäßiger Langzeitanwendung können Krankheitssymptome beseitigt, Blutgefäße gereinigt und Entfernen Sie entzündliche Manifestationen in ihren Wänden.

Vorteile der Verwendung von Statinen

Die Patienten erhalten Statine zur Kontrolle des Cholesterinspiegels. Dies ist eine Arzneimittelgruppe von Arzneimitteln, die häufig zur Bekämpfung von Arteriosklerose eingesetzt wird. Medikamente dieser Gruppe blockieren die Produktion von Cholesterin in der Leber, stimulieren die Reinigung überschüssiger Lipide aus dem Blut, reduzieren Entzündungen des Endothels und verhindern neue Schäden an den Gefäßwänden. Dies ist eine einfache, schnelle und effektive Methode, um das Fortschreiten der Stenose zu verhindern. Statine wirken sich günstig auf die Hauptarterien des Körpers aus: Karotis, Koronararterien, Brachiozephalie (Blutversorgung des Gehirns), Aorta, Arterien der unteren Extremitäten. Bei längerem Gebrauch von Statinen, verbunden mit der Korrektur von körperlicher Aktivität und Ernährung, können Plaques vollständig verschwinden.

Gegenanzeigen zur Verwendung absorbierbarer Mittel

Vor der Auswahl von Produkten für die Behandlung zu Hause nach Volksrezepten muss beachtet werden, dass Ärzte bei einer Reihe von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Schwangerschaft, Stillen und Gastritis nicht empfehlen, einige Produkte zu essen. Knoblauch und Grapefruit verschlimmern chronische Prozesse im Magen. Honig, Zitrusfrüchte sind ein starkes Allergen; Kräuter, wenn sie falsch dosiert werden, verursachen Schwäche und Schwindel; Fruchtsäuren verursachen Sodbrennen und Säure im Verdauungstrakt. Früchte, getrocknete Früchte und Beeren erhöhen den Blutzucker, über den Diabetiker Bescheid wissen.

Statine spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Atherosklerose. Diese Medikamente haben jedoch eine Reihe von Kontraindikationen. Statine haben eine hepatotoxische Wirkung, weshalb sie von Ärzten mit Vorsicht bei Personen mit Lebererkrankungen verschrieben werden sollten. Indikationen und Kontraindikationen, die Dosierung wird vom Arzt unter Berücksichtigung des möglichen Gesundheitsschadens des Patienten festgelegt. In den meisten Fällen überwiegen die Vorteile von Statinen bei der Behandlung von Gefäßsklerose den potenziellen Schaden. Die Hauptsache ist, unter Beteiligung eines Arztes behandelt zu werden, alle seine Empfehlungen zu befolgen, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, sich gesund zu ernähren und körperlich aktiv zu sein. Die Patienten sollten verstehen, dass junge Plaques leichter aufzulösen sind als alte, und die Prävention sollte so früh wie möglich begonnen werden..

Welche Methoden können verwendet werden, um Cholesterinplaques in Blutgefäßen aufzulösen und zu entfernen

Cholesterin oder atherosklerotische Plaques sind ein typisches Zeichen für Atherosklerose. Chronische Erkrankungen treten aufgrund von Störungen des Lipid-Protein-Stoffwechsels auf, wenn sich ein Überschuss an "schlechtem Cholesterin" an den Gefäßwänden ablagert.

In der ersten Phase der Bildung von Cholesterinplaques haben fettartige Partikel eine lockere, lockere Struktur. Allmählich beginnen sich Kalziumsalze in der Schale anzusammeln und erhöhen deren Dichte.

Solche Plaques sind stabil, wachsen langsam und verringern allmählich den Blutfluss, wodurch die Versorgung des Gewebes mit Blut, Sauerstoff und Nährstoffen beeinträchtigt wird. Im Laufe der Zeit zu einer teilweisen oder vollständigen Blockade des Gefäßlumens führen.

Die Arterienwände werden ödematös, durchlässig, locker. Die Situation wird durch die Hinzufügung des Entzündungsprozesses kompliziert.

Bei einem gesunden Menschen lösen Blutenzyme Fette auf und verhindern so deren Ablagerung. Ein Ungleichgewicht im Lipid-Protein-Metabolismus, Defekte in den Gefäßwänden führen zur Ablagerung von fettartigen Partikeln an den Wänden der Arterien.

Arten von atherosklerotischen Plaques

Es wird angenommen, dass die Schwere der Symptome der Atherosklerose von der Dauer der Krankheit und dem Vorhandensein komplizierter Plaques abhängt.

  • Stabil. Sie bestehen aus einer großen Menge Kollagen, neigen nicht zum Brechen. Sie zeichnen sich durch Beständigkeit und langsames Wachstum aus.
  • Instabil. Formationen sind reich an Lipiden, die zum Platzen neigen, was zur Bildung eines Blutgerinnsels führt, das das Gefäß ganz oder teilweise blockiert.
  • Heterogen. Es wird als gefährliche Komplikation der langjährigen Atherosklerose angesehen. Sie unterscheiden sich von den beiden vorherigen Typen durch ungleichmäßige Konturen, inhomogene Struktur, Geschwürbildung und Blutung. Dies erhöht das Risiko einer akuten Thrombose bei Bildung eines Embolus.

Der Bruch der Cholesterinplaque tritt ohne Symptome auf. Dann hängt alles von der Geschwindigkeit der Bildung eines Blutgerinnsels ab, dem Ort seiner Lokalisierung. Wenn ein Blutgerinnsel ein Herzgefäß verstopft, tritt im Gehirn ein Herzinfarkt auf - ein Schlaganfall.

In den meisten Fällen sind durch Atherosklerose verursachte Gefäßdeformitäten irreversibel. Es ist möglich, Cholesterinplaques erst im Anfangsstadium der Krankheit loszuwerden, wenn sie sich gerade erst an den Arterienwänden ablagern und Wachstum bilden.

Komplikationen durch Atherosklerose

Bei Verformung, Verstopfung der Blutgefäße, Beeinträchtigung der Blutversorgung des Gewebes treten am häufigsten folgende Symptome auf:

  • Trophische Geschwüre der Füße, Beine. Bei einer beeinträchtigten Durchblutung nimmt die lokale Immunität ab, die Haut verliert ihre Regenerationsfähigkeit und entzündliche Prozesse beginnen. Sie sind schwer zu behandeln und haben einen langen Kurs. Chronische Entzündungen verursachen eine Gewebenekrotisierung. Offene Wunden erscheinen auf der Haut und neigen zu einem ständigen Rückfall.
  • Gangrän der Beine. Eine Verstopfung der Arterien mit Plaques, ein Vasospasmus bei Atherosklerose führt häufig zu einer Unterbrechung der Durchblutung der Arterien der unteren Extremitäten. Ferner tritt eine Gewebenekrose mit einer Änderung ihrer Farbe von dunkelbraun nach schwarz auf. Folgen - Amputation der Gliedmaßen.
  • Herzinfarkt. Ischämische Nekrose des Herzmuskels, 98% der Fälle treten aufgrund einer Plaqueschädigung der Aorta auf.
  • Schlaganfall. Mit der Verengung und Blockierung der Hirnarterien im Gehirn kommt es zu einer Abnahme des Blutflusses. Eine akute Gefäßkatastrophe führt zu irreversiblen Gewebeveränderungen, wodurch sich schwerwiegende neurologische Störungen entwickeln. Folgen - Behinderung, Tod.
  • Organischämie. Cholesterin-Plaques können jedes Gefäß beschädigen und den Blutfluss verringern. Das Ergebnis einer unzureichenden Blutversorgung ist ein vorübergehendes Versagen der Funktionen oder eine dauerhafte Schädigung der Organe: Darm, Nieren, Lunge, Leber.

Atherosklerotische Plaques können sich gleichzeitig in verschiedenen Arterien bilden. Am häufigsten sind jedoch die großen Gefäße des Herzens und des Gehirns betroffen..

Die Gründe

Vor einigen Jahren wurde ein hoher Cholesterinspiegel als Hauptursache für Atherosklerose angesehen. Studien haben jedoch gezeigt, dass der Anstoß für die Ablagerung von Fettpartikeln an den Gefäßwänden sein kann:

  • Lipoprotein-Infiltration. Lipoproteine ​​dringen in die Gefäßwand ein, sammeln sich im Inneren an und zerstören sie. Dies ist das Anfangsstadium der Bildung von Cholesterinansammlungen. Sie ragen noch nicht über die innere Oberfläche der Arterie hinaus, sondern erscheinen als flache Flecken. Die Änderungen sind reversibel.
  • Endotheliale Dysfunktion. Wenn die Zellen, die die innere Schicht der Blutgefäße auskleiden, beschädigt werden, werden sie dicht und hart. Dies verlangsamt die Durchblutung und schafft günstige Bedingungen für die Ablagerung von Lipoproteinen niedriger Dichte an den Wänden der Arterien.
  • Autoimmunfaktor. Tote und lebende Endothelzellen werden als Schadstoffe wahrgenommen und zerstört. Der Bereich der inneren Schädigung der Arterienwand nimmt schnell zu und es entwickelt sich eine Entzündung. Die betroffenen Bereiche sind mit Blutgerinnseln, Lipoproteinen niedriger oder sehr niedriger Dichte "geflickt", was zur Bildung von Cholesterinplaques und zur Verengung der Arterien führt.
  • Exposition gegenüber Viren (Herpes, Cytomegalievirus). Krankheitserreger schädigen das Endothel. Verringert die Elastizität, erhöht die Gefäßpermeabilität. Ihre Wände werden locker. Cholesterin beginnt sich an den beschädigten Stellen abzusetzen.
  • Störungen des Antioxidationssystems. Überschüssige freie Radikale schädigen die Gefäßwände, wo sich dann Plaque bildet. Nur Antioxidantien können dem widerstehen. Mit ihrem Mangel beginnt die ungehinderte Entwicklung von Atherosklerose..
  • Erbfaktor. Genetischer Defekt der venösen oder arteriellen Wände, Stoffwechselstörungen verursachen entzündliche Prozesse der Blutgefäße, erhöhte Cholesterinproduktion.
  • Hormoneller Faktor. Mit zunehmendem Alter kann es zu einem Anstieg der Konzentration von gonadotropen und adrenocorticotropen Hormonen kommen, was zu einer erhöhten Produktion von Cholesterin führt, das das Hauptbaumaterial für sie ist..

Eine Reihe von Schlüsselfaktoren, die sich überlappen, können die Entwicklung von Atherosklerose erheblich beschleunigen und irreversible Gefäßveränderungen verursachen.

Die sekundären Ursachen, die günstige Bedingungen für die Bildung atherosklerotischer Plaques schaffen, sind:

  • Hypertonische Erkrankung. Es ist gekennzeichnet durch einen anhaltenden Anstieg des Blutdrucks, erhöhte Belastung des Herzens. Bei dieser Krankheit steigt das Risiko für Gefäßläsionen um 40%..
  • Körperliche Inaktivität. Bei geringer Beweglichkeit nimmt die Stärke der Muskelkontraktion ab, die Kreislauffunktionen werden beeinträchtigt und die Blutflussrate nimmt ab. Diese Faktoren schaffen günstige Bedingungen für die Sedimentation von Cholesterinpartikeln, die Bildung von Blutgerinnseln.
  • Rauchen. Nikotin und Teer, die ins Blut gelangen, verursachen Vasospasmus. Mit der Zeit nimmt ihre Elastizität ab, Endothelzellen werden geschädigt, Plaques beginnen sich anzusammeln.
  • Alkohol. Es verursacht eine pathologische Ausdehnung und dann eine starke Verengung der Blutgefäße, was sich negativ auf die Durchblutung auswirkt. Dieser Vorgang ist sehr gefährlich für die Arterien. Sie sind beschädigt, durchlässiger und zerbrechlicher. Dyslipidämie tritt auf. All dies führt zur Ablagerung von Fettplaques..
  • Instabiler psycho-emotionaler Zustand. Häufiger Stress wirkt sich negativ auf den Zustand des Herzmuskels aus. Bei emotionalem Stress entsteht Adrenalin, der Druck steigt, die Belastung des Herzens steigt. Das Blut wird viskos, dick, die Blutflussrate nimmt ab, was zur Bildung von Plaques und Blutgerinnseln beiträgt.
  • Unsachgemäße Ernährung. Das Überwiegen von tierischen Fetten, Transfetten und Fast Food stört den Fettstoffwechsel. Die Leber hat keine Zeit, überschüssige fettähnliche Partikel zu verarbeiten.
  • Diabetes mellitus. Die Krankheit geht mit einer chronischen Entzündung der Arterien einher, die die Hauptursache für Endothelschäden ist..

Symptome

Die ersten atherosklerotischen Gefäßveränderungen manifestieren sich nicht mit charakteristischen äußeren Zeichen. Verengung des arteriellen Lumens durch Ansammlung von Cholesterinpartikeln - ein langsamer Prozess, der Jahre dauert.

Allgemeine klinische Anzeichen von Atherosklerose:

  • allgemeine Schwäche auch bei geringer körperlicher Anstrengung;
  • plötzliche Taubheit von Händen oder Füßen, kriechendes Gefühl;
  • Verschlechterung der Sprache, des Sehvermögens.

Bei chronischen arteriellen Erkrankungen hängen die Symptome von der Lokalisierung der geschädigten Bereiche und der Cholesterinbildung ab:

  • Brustaorta. Es gibt ziehende oder scharfe kurzfristige Schmerzen des Herzens, die an der Halswirbelsäule, dem Schulterblatt und dem linken Arm auftreten. Der Blutdruck steigt periodisch an, Kurzatmigkeit tritt auf. Im akuten Krankheitsverlauf ist eine kleine fokale Myokardschädigung (Mikroinfarkt) möglich.
  • Hals und Kopf. Wenn Cholesterinplaques die Arteria paravertebralis, subclavia oder carotis betreffen, sind psychische Störungen am häufigsten. Das Gedächtnis, die Sprache und das Gehör der Patienten verschlechtern sich. Abrupte Stimmungsschwankungen, Aggressionen, Demenz und Mikroschläge können auftreten.
  • Untere Gliedmaßen. Häufiger manifestiert sich der Prozess in Muskelschmerzen, die auch nach einem kurzen Spaziergang auftreten. Mit dem Fortschreiten der Krankheit treten Lahmheit und trophische Geschwüre auf der Haut der Beine auf.
  • Bauchabschnitt. Atherosklerotische Läsionen der Darmgefäße gehen mit dyspeptischen Störungen einher: Bauchschmerzen, Stuhlverstimmung, erhöhte Gasproduktion. Bei einer Schädigung der Nierenarterien treten Probleme beim Wasserlassen auf: Schmerzen, häufiger Harndrang.

Manifestationen, die bemerkt werden können:

  • Xanthomas. Konvexe, dichte Wucherungen von weiß nach gelb. Erscheint an Fingern und Zehen im Bereich des Achillesbandes.
  • Xanthelasma. Flache gelbe Flecken. Erscheint auf der Haut der Augenlider als einzelne Plaques oder Gruppen.
  • In seltenen Fällen können Cholesterinablagerungen als grauweißer Bogen am Rand der Iris erscheinen..

Das Auftreten äußerer Anzeichen eines hohen Cholesterinspiegels bei Jugendlichen oder jungen Menschen weist auf eine genetische Form der Krankheit hin.

Diagnose

Eine genaue Diagnose wird erst nach einer umfassenden Untersuchung von einem Arzt gestellt:

  • Untersuchung, Aufzeichnung der Beschwerden des Patienten. Während des Gesprächs findet der Arzt die möglichen Ursachen der Krankheit heraus: Lebensbedingungen, Vorhandensein schlechter Gewohnheiten, Ernährung, Vererbung.
  • Blutchemie. Wird durchgeführt, um Dyslipidämie zu erkennen.
  • Lipidogramm. Es wird für hohe Gesamtcholesterinspiegel verschrieben. Die Studie hilft, die Beziehung zwischen verschiedenen Fraktionen von Lipoproteinen zu identifizieren.
  • Röntgen. Durchführung zur Untersuchung der Koronararterien, Identifizierung von Cholesterinansammlungen oder möglichen Komplikationen: Verkalkung, Aneurysma.
  • Angiographie. Ein Kontrastmittel wird in das Blut des Patienten injiziert, um Stenosen und Verengungen des Gefäßlumens zu erkennen.
  • Ultraschall. Verschrieben für akute Atherosklerose zur Beurteilung der Leistung innerer Organe.

In Anbetracht der Tatsache, dass Atherosklerose am häufigsten vor dem Hintergrund eines hohen Cholesterinspiegels auftritt, wird empfohlen, alle 5 Jahre Blut zu spenden. Bei Problemen mit dem Herz-Kreislauf-System Diabetes mellitus - einmal / 1-2 Jahre.

Wie man atherosklerotische Plaques loswird?

Bei einer signifikanten Verengung des Arterienlumens wird der Zustand des Patienten durch anhaltende Durchblutungsstörungen erschwert. Dies erfordert die Verwendung ernsthafterer Therapiemethoden - chirurgische oder medizinische Eingriffe..

Die konservative Therapie zielt darauf ab, Risikofaktoren zu eliminieren, die günstige Bedingungen für die Bildung von Cholesterinansammlungen schaffen. Das beinhaltet:

  • mit dem Rauchen aufhören, Alkohol;
  • erhöhte körperliche Aktivität;
  • Stabilisierung des psycho-emotionalen Zustands;
  • Normalisierung des Körpergewichts.

Anpassungen des Lebensstils beginnen mit guter Ruhe, gesundem Schlaf und mindestens acht Stunden. Die körperliche Aktivität sollte schrittweise gesteigert werden. Sie können mit einem kurzen Spaziergang, Schwimmen und einem einfachen Aufwärmen am Morgen beginnen. Allmählich kann die Belastung erhöht werden: Joggen, Radfahren, Schwimmen, Fitness.

Leistungsmerkmale

Wie löse ich Cholesterinplaques mit der Diät? Wie effektiv ist es?

Die Diät impliziert kein Fasten oder strenge diätetische Einschränkungen. Es ist notwendig, Gerichte abzulehnen, die eine große Menge an Fetten, Karzinogenen und Lebensmittelzusatzstoffen enthalten.

  • Gemüse, Kräuter, Obst;
  • Sojabohnen, Getreide, Hülsenfrüchte;
  • fettarme Sorten von Seefischen;
  • Nüsse ohne Salz / Zucker;
  • Olivenöl oder nicht raffiniertes Pflanzenöl;
  • Eiweiß;
  • Milchprodukte / fermentierte Milchprodukte mit einem Fettgehalt von nicht mehr als 5%;
  • Vollkorn- oder Kleiebrot
  • Fruchtdesserts;
  • Beerensmoothies, grüner oder Ingwertee, Kompotte, Fruchtgetränke.

Es wird empfohlen, Zucker vollständig aufzugeben und durch Honig zu ersetzen. Der Salzverbrauch wird ebenfalls reduziert - nicht mehr als 5 g / Tag.

Während Sie der Diät folgen, sollten Sie das Gleichgewicht von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten nicht vergessen. Achten Sie daher darauf, 2-3 Mal pro Woche Folgendes zu essen:

  • diätetisches Geflügel, mageres Kalbfleisch oder Rindfleisch;
  • Flussfisch;
  • Käsefettgehalt nicht mehr als 20%;
  • getrocknete Früchte;
  • Krabben, Austern, Garnelen;
  • Eigelb;
  • getrocknetes Weißbrot;
  • Pasta;
  • echter Rotwein, Gelee.

Diese Lebensmittel enthalten geringe Mengen an Cholesterin. Dies füllt den täglichen Bedarf des Körpers an Eiweiß und Kohlenhydraten wieder auf und führt nicht zu einer Erhöhung der Konzentration an schädlichem Cholesterin.

Lebensmittel, die eine große Menge Cholesterin enthalten, sollten vollständig aus der Ernährung gestrichen werden:

  • Innereien;
  • Kaviar;
  • fettiges Fleisch: Schweinefleisch, Lammfleisch;
  • Fisch, Fleischhalbzeuge;
  • Dosen Essen;
  • Fast Food;
  • Gebäck, Süßigkeiten;
  • Süßwaren;
  • fetthaltige hausgemachte Milch, Käse, Sauerrahm, Sahne;
  • alkoholische / kohlensäurehaltige Getränke.

Gebratene, eingelegte, geräucherte Lebensmittel sind völlig ausgeschlossen. Produkte werden gekocht, gedämpft, gebacken. So können Sie mehr Vitamine sparen und die Verwendung gefährlicher Karzinogene vermeiden. Eine gesunde Ernährung kann Ihnen helfen, Cholesterinablagerungen in nur drei Monaten loszuwerden.

Medikamente

Reduzieren Sie den Cholesterinspiegel, verlangsamen Sie den Prozess der Plaquebildung und erhöhen Sie die Lebenserwartung bei Menschen mit Herzinfarkt, Schlaganfall und koronarer Herzkrankheit.

Grundlage der Behandlung sind lipidsenkende Medikamente. Zusätzlich werden Wirkstoffe verschrieben, die die Eigenschaften der Blutgefäße wiederherstellen, die Geweberegeneration beschleunigen und den Stoffwechsel normalisieren:

  • Statine: Simvastatin, Lovastatin, Fluvastatin, Atorvastatin, Rosuvastatin. Sie wirken auf Leberzellen, unterdrücken das Enzym, das für die Cholesterinsynthese verantwortlich ist, reduzieren die Menge an LDL.
  • Fibrate: Clofibrat, Gemfibrozil, Fenofibrat. Reduziert die Produktion von Triglyceriden, Lipoproteinen niedriger Dichte. Sie sind nicht in der Lage, Cholesterinpartikel oder gebildete Ablagerungen aufzulösen. Medikamente verlangsamen ihr Wachstum, verhindern die Bildung neuer Herde.
  • Nikotinsäure: Niacin, Vitamin PP. Es wirkt sich günstig auf den Zustand der Blutgefäße aus: Stärkt die Arterienwände, lindert Entzündungen, entfernt überschüssiges LDL und erhöht die Menge an HDL.
  • Ezetimib. Ein neues Medikament, das die Bildung von Cholesterinplaques verhindert. Das Wirkprinzip besteht darin, die Aufnahme dieser Substanz durch den Dünndarm zu reduzieren..
  • Gallensäure-Sequestriermittel: Cholestyramin, Colestipol. Erhöhen Sie die Ausscheidung von Gallensäuren. Ihre unzureichende Aufnahme zwingt die Leber, den Verlust von Lipoproteinspeichern niedriger Dichte auszugleichen. Es senkt gefährliches Cholesterin.

Es gibt kein universelles medikamentöses Behandlungsschema, alles ist individuell.

Effektive Methoden zur Entfernung von Plaque

Radikale Methoden werden selten angewendet, wenn eine Blockade des Gefäßes mit Cholesterinplaques das Leben des Patienten direkt bedroht. Der Chirurg stellt das Lumen der Arterie mit verschiedenen Methoden wieder her:

  • Stenting. Ein dünnes Metallrohr (Stent) wird in das durch Plaques beschädigte Gefäß eingeführt. Es erweitert den verengten Bereich und verbessert die Durchblutung.
  • Bypass-Transplantation der Koronararterien. Die Brust-, Radialarterie oder ein Teil einer großen Vene der unteren Extremität wird als Shunt verwendet. Daraus wird ein Bypass-Weg für Blut gebildet, wodurch die Blutversorgung des Organs vollständig wiederhergestellt wird.
  • Endarteriektomie. Der Chirurg schneidet die Arterie und entfernt die Cholesterinplakette. Dann machen sie den Kunststoff der Gefäßwand mit einem synthetischen Pflaster, nähen es.
  • Angioplastie. Von Cholesterinablagerungen betroffene Gefäße werden mit einem Katheter mit einem kleinen Reservoir am Ende erweitert. Das Gerät wird in die Arterie eingeführt, der Ballon wird aufgeblasen. Durch das Aufrichten werden Plaques zerstört und das Lumen wiederhergestellt.

Nach der Operation ist eine lange Erholungsphase erforderlich, um die Gesundheit des Patienten sorgfältig zu überwachen.

Volksheilmittel gegen Arteriosklerose

Traditionelle Methoden zur Reinigung von Blutgefäßen von Cholesterin sind in den Anfangsstadien der Krankheit wirksam. Es ist ratsam, traditionelle Behandlungsmethoden in Absprache mit dem Arzt als Ergänzung zur Ernährung zu verwenden.

Richtig ausgewählte Komponenten tragen dazu bei, den Gehalt an gefährlichem LDL-Cholesterin zu senken, die Konzentration von HDL-Cholesterin zu erhöhen, das Wachstum von atherosklerotischen Plaques zu verlangsamen und die Blutgefäße zu stärken.

Die folgenden Rezepte sind am effektivsten:

  • Knoblauch Tinktur. Es gilt als eines der wirksamsten Mittel. Es entfernt Cholesterinplaques, normalisiert den Blutdruck und verhindert die Entwicklung von Herz-Kreislauf- und onkologischen Erkrankungen. Zur Zubereitung werden 200 g Knoblauchzehen durch einen Fleischwolf gegeben und 0,5 Liter Wodka eingegossen. Bestehen Sie 14 Tage an einem kühlen, dunklen Ort. Filtern Sie die fertige Infusion und nehmen Sie dreimal täglich 20 Tropfen vor den Mahlzeiten ein.
  • Honig, Zitronensaft, Olivenöl. Sie helfen, die Immunität zu erhöhen, Gefäßentzündungen zu beseitigen. Zur Herstellung der Mischung werden alle Zutaten in gleichen Mengen gemischt. Das Arzneimittel wird morgens auf nüchternen Magen für 1 EL eingenommen. l.
  • Leinöl. Trinken Sie 1 EL. l. dreimal am Tag. Öl verlangsamt das Wachstum von Plaques und stärkt die Blutgefäße.
  • Kartoffelsaft. Hilft bei der Reinigung der Arterien von Cholesterinablagerungen und senkt den LDL-Spiegel. Eine mittelgroße Kartoffel wird gerieben, herausgedrückt und morgens auf leeren Magen getrunken.
  • Ein Sud aus den Früchten der Wildrose, Weißdorn. Hilft, den Blutdruck zu normalisieren, Blutgefäße zu reinigen und ihre Elastizität wiederherzustellen. Um die Infusion vorzubereiten, nehmen Sie 50 g Trockenfrüchte, gießen Sie 1 Liter Wasser ein, bringen Sie es zum Kochen und kochen Sie es etwa 10 Minuten lang über einem Feuer. Bestehen Sie auf 8 Stunden. Trinken Sie dreimal täglich 1 Glas.
  • Zwiebelsaft. Den mittelgroßen Zwiebelkopf fein schneiden, 100 g flüssigen Honig hinzufügen und 4 Stunden ruhen lassen. Während dieser Zeit setzt die Zwiebel viel Saft frei, der dreimal täglich für 1 TL eingenommen wird..
  • Kürbissaft. Reduziert schlechtes Cholesterin, stellt die Elastizität und Gefäßstärke wieder her und verhindert die Ablagerung von atherosklerotischen Plaques. Natürlicher Saft wird am Tag vor den Mahlzeiten getrunken.
  • Tinktur aus Wiesenklee. Hilft bei hohem Cholesterinspiegel, Problemen mit Blutgefäßen, lindert Schlaflosigkeit. 40 g trockene Rohstoffe werden mit kochendem Wasser gegossen, 5 Minuten gekocht und infundieren gelassen. Nehmen Sie 1 EL. l. Vor dem Schlaf.

Mit äußerster Vorsicht sollten Volksheilmittel nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall angewendet werden..

Prognose

Bei atherosklerotischen Veränderungen in der Aorta ist das Ergebnis in 80% der Fälle günstig. Lebensbedrohliche Komplikationen treten auf, wenn die Koronar- oder Karotisarterien beschädigt sind.

Bei hohem Cholesterinspiegel und erblicher Veranlagung für Arteriosklerose ist eine umfassende Untersuchung erforderlich: für Erwachsene - einmal / drei Jahre; Kinder, ältere Patienten und Menschen mit Behinderungen - jedes Jahr.

Literatur

  1. Rena Goldman. Umkehrung der Atherosklerose, 2018
  2. Janelle Martel. Atherosklerose, 2017
  3. Daniel Murrell, MD. Was Sie über Atherosklerose wissen sollten, 2017

Sie können Cholesterin und andere Indikatoren in der Anwendung zur Speicherung und Kontrolle von medizinischen Analysen - Ornament - kontrollieren. Um Daten auf Ornament hochzuladen, machen Sie einfach ein Foto der Analyseergebnisse auf Papier oder wählen Sie eine vom Labor erhaltene PDF-Datei aus.

Ornament verarbeitet und speichert die Ergebnisse medizinischer Analysen und zeigt die Dynamik von Indikatoren in Diagrammen. Abweichungen von der Norm sind deutlich gelb gekennzeichnet und Problemorgane und -systeme des Körpers werden bewertet. Niedrige oder gelbe Parametermarkierung?

Ornament weist also auf mögliche Krankheiten hin, die ärztliche Überwachung und Behandlung erfordern. Darüber hinaus können Sie direkt in der Anwendung Ihren Gesundheitszustand mit anderen Benutzern, einschließlich Ärzten, besprechen.

Ornament kann kostenlos im Google Play Market und im App Store heruntergeladen werden.

Nächster Artikel

Maulwurf auf dem Kopf